Fußboden

Damit wir uns später in unserem DIY T4 Bus so richtig wohlfühlen können, haben wir uns dazu entschieden, einen etwas schickeren Fußboden zu verlegen. Außerdem möchte keiner seiner Füße auf einem kalten Metallfußboden abstellen. Wir haben uns daher dieses Klicklaminat in der Optik Eiche alt ausgesucht und sind sehr zufrieden damit. Der Einbau war zudem wirklich unkompliziert. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir die Schränke mit Winkeln direkt im Boden befestigen können, sodass wir durch den Bodenbelag eine Grundstabilität unseres Einbaus erreichen konnten.

Verwendetes Material

 Verwendetes Werkzeug

1.

2.

3.

Vorbereitung & Rost 

Nachdem wir alle nötigen Materialien besorgt haben, konnten wir mit der Vorbereitung anfangen. Dazu haben wir den Bus komplett leer geräumt und alle Roststellen im Boden gründlich ausgebessert. Hierbei sollte man wirklich gründlich sein, da man später nicht mehr an diese Stellen herankommt. Zudem mussten wir noch ein paar überflüssige Stahlbleche per Flex aus dem Bus entfernen, welche noch von der Konstruktion des Vorbesitzers stammten. 

OSB Platten verlegen

Nachdem wir den Rost entfernt hatten, konnten wir die OSB Platten zurecht sägen. Mithilfe einer Schablone haben wir die Geometrie des Bus-Innenraums auf die OSB Platten übertragen, was wir euch auf jeden Fall empfehlen können, damit später alles passt. Nachdem wir die Platten einmal zur Probe in den Bus gelegt hatten, konnten wir sie verkleben. Dazu haben wir die OSB Platten mit Silikon und einer Kartuschenpressen direkt auf den Boden geklebt. Dies ist vielleicht nicht die professionellste Methode, jedoch sehr einfach, schnell und die OSB Platten sitzen genauso bombenfest wie mit jeder anderen Methode. 

Laminat verlegen

Im nächsten Schritt haben wir das Laminat von der Front zum Heck quer verlegt. Dabei mussten wir immer wieder die Laminatstücke mit der Stichsäge zurechtsägen. Mithilfe einer Kopierschablone kann man sich dabei wirklich viel Zeit und Arbeit ersparen und bekommt die Geometrien des Busses sehr gut auf das Laminat übertragen. Die einzelnen Laminatstücke haben wir anschließend wieder mit Silikon auf die OSB Platten geklebt. Nachdem alles verlegt war, haben wir die Oberfläche beschwert und über Nacht trocknen lassen.

4.

5.

Kantenschutz Heck

Die Kanten vom Laminat neigen dazu Feuchtigkeit aufzusaugen, dadurch weichen diese schnell auf und können aufquellen oder ausbrechen. Zudem reißen die Kanten, sobald man diese mit einer Kiste streift, schnell aus. Um dergleichen zu vermeiden, haben wir uns ein Aluminiumprofil besorgt, dieses auf die richtige Länge zurechtgesägt und auf die Heckkante vom Laminat geklebt. Auch dies ging sehr gut mit Silikon.

Kantenschutz Seiteneinstieg

Auch für den Einstieg auf der rechten Seite von unserem Bus möchten wir zukünftig einen Kantenschutz einbauen. Dafür wollen wir den Original VW Einstieg verwenden. Wir hoffen, dass wir ein günstigen gebrauchten Einstieg finden den wir dafür verwenden können, denn irgendwie frisst so ein Busausbau doch ganz schön finanzielle Mittel...

  • Instagram - White Circle

© 2020 by Kathi & Rouven